Do 21.01.2016, 20 Uhr | Jacques Bono – Face the Bass

Eine Reise mit Jacques Bono auf dem E-Bass von J.S. Bach über G.Ligeti bis Heavy Metal, Funk und dazu eine Brise Jazz.

Bonos herausragende Virtuosität und sein tiefes musikalisches Verständnis erlauben es ihm, klassische Musik in ihrer ursprünglichen Intention auf dem E-Bass umzusetzen.

Der Bass wird von ihm gestreichelt, geschlagen, gezupft, dient als Projektionsfläche für Gefühle, ist Vehikel für tollkühnste Artistik. Jacques Bono liebt den Bass und erforscht während seiner Solo-Performance leidenschaftlich dessen Anatomie. Dabei scheint es fast nebensächlich, welche Musik er auf ihm spielt.

Der „Bassprofessor“ kürte ihn zu „einem der besten Bassisten des Landes“, die „Süddeutsche Zeitung“ bezeichnet ihn als „Poet auf dem E-Bass“.

"Der Ausnahmemusiker macht aus seinem E-Bass nicht nur ein ernst zu nehmendes, konzertantes Solo-Instrument, sondern offenbart grenzüberschreitende Interpretationen, die von der ersten bis zur letzten Minute spannend sind“

Münchner Merkur

Wann?

Donnerstag, 21.01.2016 – 20.00 Uhr

Wo?

Pasinger Fabrik
August Exterstr. 1
81245 München
www.pasinger-fabrik.com

Kasse & Reservierung

Dienstag – Sonntag, 17.30 – 20.30 Uhr
Telefon: 089 / 82 92 90 79

Go back